Interviews

Profi-Fussballer trainieren in der Zahnarztpraxis

Kriens, 12.06.2014 – Für einmal haben die Fussballer des FC Zürich nicht Dribblings und Doppelpässe geübt. Es ging nämlich zum Zahnarzt. Gebohrt wurde da nicht. Aber es wurde trainiert, unter der Aufsicht von Dr. med. dent Kufus, und zwar richtig: Denn schlechte Mundhygiene kann die Leistung auf dem Platz beeinträchtigen.

Profi-Fussballer trainieren in der Zahnarztpraxis

Zivorad Filic weiss, dass Zahnfleischentzündungen die Leistungen beeinträchtigen. Deshalb hat der FCZ-Physiotherapeut seine Fussballer in ein ganz besonderes Training geschickt: Zähne und Zwischenzahnräume reinigen, mit Zahn- und Interdentalbürsten von Curaprox.

Herr Filic, Sie sind ein Physiotherapeut der ersten Mannschaft. Wir dachten immer, ein Profifussballer muss starke Beine haben. Wie sind Sie auf die Idee gekommen, Ihre Spieler für die Mundgesundheit zu begeistern?
Wir als Mediziner denken breiter. Gemeinsam mit unserem Clubarzt treffen wir diverse Vorsichtsmassnahmen für die Gesundheit unserer Spieler, dabei sollte die Mundgesundheit nicht unterschätzt werden: Die Ursache eines verspannten Nackens kann in einer verkrampften Kaumuskulatur liegen.

Verkrampfung ist das eine. Wie steht es mit sauberen Zähnen?
Gesunde Zähne und ein gesundes Zahnfleisch sind wichtig, denn durch Verletzungen im Mundbereich können leicht Infekte entstehen. Und wir wollen alles vermeiden, was die Leistung der Sportler beeinträchtigen könnte, dazu gehören auch chronische Infekte.

Was hat Mundhygiene mit chronischen Infekten zu tun?
Werden die Zähne nicht sorgfältig geputzt, kann sich das Zahnfleisch leicht entzünden. Oft bemerkt man eine Zahnfleischentzündung nicht, aber sie beeinträchtigt die Leistung.

Was haben die Spieler während der Schulung gelernt?
Unter professioneller Anleitung haben die Fussballer geübt, wie sie mit der Handzahnbürste Zahn für Zahn sorgfältig reinigen. Noch mehr Feingefühl verlangten die Zahnzwischenräume: Mit einer kleinen Sonde haben sie sich gegenseitig die Zwischenräume ausgemessen und geübt, wie sie diese mit der passenden Interdentalbürste reinigen – dabei wurde viel gelacht. Weniger lustig fanden sie die Bilder von kranken Zähnen, welche ihnen gezeigt wurden, um auf mögliche Gefahren mangelnder Mundhygiene aufmerksam zu machen. Ausserdem hatte jeder eine Kontrolluntersuchung bei Zahnarzt Dr. Kufus.

Geniesst das Gesundheitsbewusstsein generell einen hohen Stellenwert in der Mannschaft?
Jeder Fussballer hier ist ein erfolgreicher Profi. Das Werkzeug zum Traumberuf Profifussballer ist der eigene Körper, darum will ihn jeder pflegen und Sorge zu ihm tragen. Die Spieler wissen, dass ihre Leistungen besser sind, wenn sie fit sind. Um ihren Traum als Profifussballer zu leben, bemühen sich um eine gute Pflege ihrer Zähne. Es ist ihnen auch bewusst, dass sie Vorbild gerade für Kinder und Jugendliche sind.

Wie haben die Spieler reagiert, als Sie ihnen von der Prophylaxe-Schulung erzählt haben?
Unsere Jungs sind sich gewöhnt, in ihrer Freizeit Termine wahrzunehmen, mit der Presse oder Sponsorentermine. Ich bin jedoch besonders stolz, dass sie alle diesen Termin wahrgenommen haben.

War die Aktion erfolgreich?
Ja, einige Spieler haben anschliessend Termine bei der Dentalhygiene vereinbart. Es ist mir jedoch auch bewusst, dass man die Gewohnheit nicht in einer Woche ändert. Wir haben entschieden, uns um die Mundhygiene zu kümmern, aber das ist ein langfristiger Prozess.

Wie sieht es mit Süssigkeiten aus? Haben sie Platz auf dem Speiseplan eines Profi-Fussballers?
Gummibärchen sind beliebt, auch Zuckerschlangen. Aber ich muss sagen, die aktuelle Mannschaft ist sehr vernünftig. Die Schulung hat das Bewusstsein der Mannschaft für die Zahngesundheit erhöht. Ich habe kürzlich beobachtet wie ein Spieler im Training Red Bull getrunken hat. Da kam eine Kollege und fragte ihn „Hey, hast du nicht die Bilder bei Dr. Kufus gesehen?“

Vielen Dank, Herr Filic, für dieses Gespräch und alles Gute für das Trainingslager.

Zivorad Filic ist gelernter biomedizinischer Analytiker und Physiotherapeut FH und seit elf Jahren als Physiotherapeut beim FCZ tätig. Mit der 1. Mannschaft hat er im März 2014 ein Prophylaxeseminar in der Zahnarztpraxis der Rolf Kufus Zahnärzte AG in Zürich besucht.

» CURAPROX-Interdentalbürsten

» Tipps für Interdentalbürsten-Anfänger

» Zahnseide richtig anwenden

» Mundhygiene-Schulungen iTOP

» Zahnarzt Dr. Kufus

xs
sm
md
lg