FAQ Black is White Hydrosonic

Was du (möglicherweise) schon lange wissen wolltest.

CURAPROX Black is White Hydrosonic

Bürstenkopf

Abwechslung!

Ich habe gesehen, es gibt auch andere Bürstenköpfe. Passen die?

Ja, alle unsere Bürstenköpfe passen auf alle unsere Schallzahnbürsten. So der CHS 200 sensitive und der CHS 300 power. Beide unterstützen den hydrodynamischen Effekt, sind aber etwas grösser als der BIW 259, der mit der Hydrosonic Black Is White geliefert wird. Probier einfach einmal aus.

Vollgas!

Sind jetzt 32'000 oder 42'000 Bewegungen Vollgas?

Eigentlich sind ja 42'000 Bewegungen pro Minute Vollgas. Das ist aber sehr schnell, und zwar so schnell, dass die Filamente dann in dieser Zeit nicht die ganze Bewegung machen können. Deshalb fühlt es sich auch weicher an, obwohl ja mehr Bewegung stattfindet, und deshalb heisst er «Soft»-Modus. Bei 32'000 Bewegungen pro Minute können die Filamente jeweils den ganzen Weg gehen und so putzen sie optimal, und das nennen wir «Intensiv». Angenommen, du hast Scheibenwischer, die sich 32'000 mal pro Minute bewegen und dabei bis an den Rand der Windschutzscheibe gelangen, sodass du ein optimales Sichtfeld hast. Wenn die Scheibenwischer sich in derselben Zeit 42'000 mal bewegen, haben sie keine Zeit mehr, bis ganz an den Rand der Windschutzscheibe zu gelangen. Unsere Empfehlung: 32'000 ist mehr als 42'000, obwohl es sich falsch anhört.

Marketing!

Dass man den Bürstenkopf nach drei Monaten wechseln soll, stammt aus der Marketing-Abteilung, oder?

Klar, freuen wir uns, wenn unsere Bürstenköpfe gekauft werden. Jedoch gibt es einen sehr guten Grund, spätestens nach drei Monaten den Bürstenkopf zu ersetzen (früher noch, wenn man Zahnspangen hat oder mehr als die üblichen zweimal zwei bis drei Minuten täglich putzt): Die Filamente reiben sich mit der Zeit ab, und das heisst, die Leistung ist nicht mehr 100%. Oft wird auch als Grund genannt, dass Bakterien in den Bürstenkopf gelangen; das sehen wir nicht unbedingt als Grund, schliesslich sind es ja ihre Bakterien. Anders ist es, wenn du an Parodontitis leidest; dann besprich bitte die Frequenz des Bürstenkopf-Auswechselns mit deiner Zahnärztin oder deinem Zahnarzt. – Es macht übrigens Sinn, nach einer Erkältung den Bürstenkopf zu wechseln. Sonst sind die Bakterien ja grad wieder da.

Dentalmedizinisches

Zähneputzen!

Wie mache ich das richtig?

Den Bürstenkopf halb aufs Zahnfleisch, halb auf den Zahn setzen. Drei bis vier Sekunden so bleiben. Eventuell dazu ganz leicht ein-, zweimal in den Zahnzwischenraum links und rechts vom Zahn hineinbewegen, aber nur ganz leicht. Dann zum nächsten Zahn. Grundsätzlich: Je weniger Bewegung, desto besser. Lass die Maschine arbeiten. Es gibt einen Film auf www.curaprox.com.

Hydrodynamik!

Kann ich den hydrodynamischen Effekt unterstützen?

Es gibt tatsächlich Leute, die zum Zähneputzen einen kleinen Schluck Wasser in den Mund nehmen, damit es noch mehr hydrodynamische Turbulenzen gibt. Studien zu diesem Schluck Wasser gibt es aber nicht. Schaden tut es sicherlich nicht, und unvernünftig hört es sich auch nicht an. Die Studien aber, die die Kraft des hydrodynamischen Effekts zeigen, beziehen sich nur auf das ganz normale Zahnpasten-Speichel-Wasser-Gemisch, das sich während des Zähneputzens bildet.

Interdental!

Ich habe gehört, eine Schallzahnbürste putzt auch zwischen den Zähnen. Ist das richtig?

Ja und nein. Ja: Der hydrodynamische Effekt sorgt dafür, dass bis zu über zwei Millimeter in die Zahnzwischenräume hinein gereinigt wird, auch wenn die Borsten da gar nicht hingelangen. Du kannst da also beruhigt sein, wenn du ab und zu Zahnseide und Interdentalbürste vergisst. Aber nein: Zahnseide bei den Frontzähnen und Interdentalbürsten bei den anderen Zähnen sind genau die Instrumente, die es braucht. Trotz hochentwickelter Schallzahnbürste mit hydrodynamischem Effekt. Unsere Empfehlung: Besprich mit deiner Zahnärztin, deinem Zahnarzt oder deiner DH welche Zahnzwischenräume du mit welchen Hilfsmitteln reinigst. Vielleicht ist es jetzt etwas vermessen, das zu sagen, aber es ist so: Meistens empfehlen dir Dentalfachpersonen unsere Interdentalbürsten.

Technisches

Lädt nicht!

Irgendetwas stimmt nicht, die Black Is White wird nicht aufgeladen.

Überprüfe, ob du das Käbelchen richtig eingesteckt hast. Kontrolliere vor allem, ob der USB-Stecker richtig im Netzadapter steckt.

Lädt immer noch nicht!

Mein Gerät ist korrekt angeschlossen, lädt aber trotzdem nicht.

Das kann am Ladegerät oder am Handstück liegen. Um das herauszufinden, kannst du Folgendes machen: Handstück einschalten; falls es läuft, auf das angeschlossene Ladegerät stecken. Wenn das Handstück automatisch abstellt, ist das Ladegerät in Ordnung. Läuft es weiter, ist das Ladegerät kaputt. Das defekte Gerät kann retourniert werden und wird ersetzt.

Hydrosonic Reparaturformular

Putzt nicht!

Mein Gerät scheint nicht richtig zu putzen. Liegt das an mir?

Aller Wahrscheinlichkeit nach sind die Borsten mittlerweile abgenutzt. Probier mal einen neuen Bürstenkopf. Wenn du dann immer noch dasselbe Gefühl hast, melde dich bitte bei uns.

Spalt!

Zwischen Bürstenkopf und Handstück bleibt ein Spalt. Hält da der Bürstenkopf nicht richtig?

Achtung, dieser Spalt ist wichtig. Würde nämlich der Bürstenkopf ohne dieses bisschen Freiraum auf dem Handstück anliegen, würden die Schwingungen blockiert und dadurch nicht richtig übertragen werden. Dieser Spalt liefert also den Spielraum, damit sich die Schwingung ausbreitet. Das ist also wie im richtigen Leben. Ein wenig Freiraum bringt Schwingung, und dann läuft’s.

Stottert!

Mein Gerät scheint ab und zu kleine Ausfälle zu haben.

Ja, nach jeweils dreissig Sekunden pausiert das Gerät kurz. Dadurch zeigt es dir an, dass die durchschnittliche Putzzeit für einen Kieferquadranten durch ist. Lass dich dadurch nicht beunruhigen und putze lieber länger als kürzer.

Hört nicht mehr auf!

Mein Gerät stoppt nicht automatisch nach zwei Minuten.

Das ist richtig. Zwei Minuten sind eine Zeit, die sich eine Marketingabteilung ausgedacht hat, nicht aber ein Zahnarzt. Gut, nach zwei Minuten sind die Zähne ziemlich gut geputzt. Idealerweise bist du aber bei jedem Zahn drei bis vier Sekunden – je Seite, und davon gibt es drei: Zungen- und Backenseite plus Kaufläche. Bei 28 Zähnen (eigentlich hat man 32, davon vier versteckte Weisheitszähne) gibt das 84 Seiten. Mal drei Sekunden sind 252 Sekunden, das macht über vier Minuten. Curaprox möchte, dass du solange putzt, wie es nötig ist. Deshalb musst du selber entscheiden, wann du aufhörst.

Sperrt nicht!

Kann ich das Gerät sperren, sodass es im Koffer nicht einfach loslegt?

Sperren lässt sich die Hydrosonic Black Is White nicht, nein. Das würde nicht zu ihr passen. Am besten nutzt du das Travel-Case: Es ist genau dazu gemacht, deine Hydrosonic Black Is White sicher und zuverlässig aufzubewahren.

Oh là là

Duschen!

Kann ich das Gerät auch unter der Dusche nutzen?

Wie jede Schallzahnbürste ist auch die Hydrosonic Black Is White zwar wasserfest, aber eben nicht wasserdicht. Unsere Empfehlung ist daher klar: Nein.

Zwei Jahre!

Nach zwei Jahren, mit Ende der Garantie, ist mein Gerät dann futsch?

Das wäre uns peinlich. Zwei Dinge kannst du tun, die die Lebensdauer verlängern: Die Batterie erst dann laden, wenn sie leer ist. Und die Hydrosonic Black Is White nicht hinstellen, sondern hinlegen, während sie nicht benutzt wird. Deswegen: Da, wo die Bürste aufgesteckt wird, hat es eine Plastikummantelung, damit kein Wasser ins Gerät kommt, die Kraft des Motor aber dennoch auf die Bürste übertragen werden kann. Stellt man die Bürste hin, kann das Zahnpasten-Wasser-Gemisch nicht abfliessen. Es mineralisiert sich auf diesem Plastik, und über die Jahre kommt es zu Mikrorissen; Wasser dringt ein, das Gerät geht kaputt. Spült man diese Stelle nach Gebrauch gut ab und legt sie hin, kommt es nur noch sehr selten zu solchen Mikrorissen.

Zwei Tricks!

Gibt es etwas, was ich tun kann, worüber sich die Hydrosonic Black Is White freut?

Ja, zwei Dinge, und die gelten für so gut wie jede Schallzahnbürste: Erstens: Die Batterie erst dann laden, wenn sie leer ist. Zweitens: Die Hydrosonic Black Is White nicht hinstellen, sondern hinlegen, während sie nicht benutzt wird. Dies deswegen: Da, wo die Bürste aufgesteckt wird, hat es eine Plastikummantelung, damit kein Wasser ins Gerät kommt, die Kraft des Motor aber dennoch auf die Bürste übertragen werden kann. Stellt man die Bürste hin, kann das Zahnpasten-Wasser-Gemisch nicht abfliessen. Es mineralisiert sich auf diesem Plastik, und über die Jahre kommt es zu Mikrorissen; Wasser dringt ein, das Gerät geht kaputt. Spült man diese Stelle nach Gebrauch gut ab und legt sie hin, kommt es nur noch sehr selten zu solchen Mikrorissen.

Reinigen!

Wie putze ich das Gerät?

Die Hydrosonic Black Is White: Ohne Mittel; nur mit Wasser abspülen, höchstens noch mit einem feuchten, weichen Lappen nachputzen. Das Ladegerät: Auch ohne Mittel; vorher ausstecken und mit einem feuchten, weichen Lappen putzen.

Melde dich ungeniert bei uns: ask@curaprox.com

xs
sm
md
lg